Kanzleimarketing durch Werbung in den Google AdWords

Durch die Einrichtung einer Google AdWords-Kampagne erhalten Sie die Möglichkeit unter den gewünschten Keywords im Anzeigenbereich des Google Rankings gefunden zu werden.

Beispiel einer Text-Anzeige über google AdWords

Es ist möglich für jedes gewünschte Suchwort eine Anzeige zu platzieren. Wie die meisten Werbemittel, hat auch der Einsatz von GoogleAdWords Anzeigen Vor- und Nachteile. Die Kosten berechnen sich pro Klick auf die geschaltete Anzeige (cost per click -CPC), die dann zu Ihrer Website führt. Die Höhe der Klickkosten richtet sich nach der Beliebtheit des Keywords, der Position der Anzeige und nach der Häufigkeit der gewünschten Einblendungen. Die Kosten eines Klicks variieren dabei sehr stark. Bei den typischen Begriffen zum Kanzleimarketing fallen Kosten zwischen 2 € und 15 € pro Klick an. Zu beachten bleibt, dass nicht jeder generierte Klick auf die Website auch den Abschluss eines Mandats bedeutet. Die Auswahl der Zielwörter und das anschließende Controlling der Kampagne sind daher von entscheidender Bedeutung für den Erfolg. Die Anzeigen werden von Google entweder über den Platzierungen des Naturalrankings oder rechts daneben angezeigt und deutlich als Werbung gekennzeichnet. Die Platzierung bleibt auch nur bestehen, so lange das Budget nicht aufgebraucht ist. In der Schaltung liegt damit keine Nachhaltigkeit.

Wichtig:

Eine AdWords-Kampagne kann nur relevanten Traffic auf Ihre Website leiten. Die tatsächliche Überzeugung zur Kontaktaufnahme muss die Webpräsenz leisten. Es ist daher von zentraler Bedeutung, dass Ihre Website potentielle Mandanten zu überzeugen vermag. Gern beraten wir Sie vorab dazu und können Ihnen auch gern im Bereich Webdesign zur Seite stehen.

Unser Service setzt sich aus drei Phasen zusammen: